exBio.Grafik.exBio.png







Warum lassen Sie Ihre
Speise- und Rüstabfälle
nicht einfach verschwinden?


Die einfachste und überzeugendste Lösung

für Speise- und Rüstabfälle !


• Zersetzt Bioabfall vollständig
• Kann fortlaufend befüllt werden

• Einfach zu bedienen
• Keine Entsorgungskosten von Bioabfall
• Keine Zwischenlagerung von Bioabfall
• Keine Kühlung von Bioabfall
• Platzgewinn (Abfallbehälter entfallen)
• Einsparung von CO2 (keine Transporte)
• Hygienesteigerung
• Geräusch -und geruchsfrei
• Kompakte Maschinen - wenig Platzbedarf
• Befreit Abflussrohre von organischem Schmutz
• Abwasser vergleichbar mit Geschirrspülerabwasser



Der Bioabfall wird durch Enzyme (Mikroorganismen) vollständig zersetzt.

Uebrig bleibt lediglich ein Abwasser (Prozesswasser), welches als Dünger genutzt oder in die Kanalisation abgeleitet werden kann und zudem die Abfluss-Leitungen von Fettrückständen befreit.

Mit dem Bioking-Verfahren wird das Abwasser in 2 Fraktionen aufgespaltet, einerseits als gesäubertes Abwasser, welches auch wiederverwertet werden kann und in einen Wertstoff-Schlamm, welcher sich im Fettabscheider sammelt und in der Biogasanlage verwertet werden kann.


Ablauf-ExBio.png


Ihr Nutzen:

 


Abfallsack.o.R..png

Kein Abfall mehr

Speisereste zu verwerten oder zu entsorgen, kostet Geld und die Abfallbehälter sind unhygienisch. Mit dem Bioabfallentsorger exBio haben Sie weder Bioabfälle noch Reststoffe !

Bildschirmfoto_2016-05-15_um_09.36.13.png

Keine Geruchsemissionen

Die Bioabfälle werden nicht mehr mit den üblichen Geruchsemissionen zwischengelagert, sondern sofort im exBio ohne Geruchsemissionen zersetzt.


Geld.png

Geld gewinnen

Sie gewinnen Geld, weil die Kosten für die Entsorgung und (gekühlte) Zwischenlagerung gänzlich wegfallen ! Zudem wird durch wegfallende Entsorgungstransporte CO2 eingespart.

Bildschirmfoto_2016-05-15_um_09.40.12.png

Sauber und hygienisch

Küchenabfälle werden nicht mehr zwischengelagert (Platz, Geruchsemissionen), was eine sehr saubere und hygienische Lösung ist.

Bildschirmfoto_2016-05-15_um_09.33.08.png

Einfache Bedienung

Die Bioabfälle werden in den exBio geschüttet und der Startknopf gedrückt. Es können laufend, je nach Stand des Zersetzungsprozesses weitere Abfälle eingeworfen werden.

Kanalisation.Grafik.png

Abwasser

Aus dem Zersetzungsprozess bleibt ein Prozesswasser übrig, welches aufbereitet werden kann oder als Abwasser (kein flüssiger Bioabfall) in die Kanalisation fliesst und dort durch die weitere Wirkung der Enzyme die Leitungen von organischem Schutz befreit.





Und so einfach geht's:

 

Wie funktionieren die ExBio-Küchenmaschinen?
Der Bioabfall wird durch den Einsatz von Enzymen (Mikroorganismen) vollständig zersetzt.
Uebrig bleibt ein Prozesswasser (Grauwasser), welches automatisch in die Kanalisation abgeleitet wird und zudem die Leitungen von organischen Reststoffen befreit. Oder es kann mittels dem Bioking-System aufbereitet und verwertet werden.

Wo wird die exBio-Küchenmaschine eingesetzt ?
De Maschine kann, angefangen in kleinen, gewerblichen Küchen bis hin zu Grossküchen in allen Branchen und im Privathaushalt und in Mehrfamilienhäuser eingesetzt werden.

Wie funktioniert die exBio-Küchenmaschine ?
Aufgrund der Bioabfallmenge wird der passende exBio bestimmt und in der Küche oder in einem beliebigen Raum installiert und am Strom, Wasser und am Abwasser angeschlossen.
Die Speise- und Rüstabfälle werden, entweder durch die komplette Befüllung des Trichters oder fortlaufend in die exBio-Küchenmaschine eingeschüttet.

Wie lang sind die Organismen haltbar
Die Mikroorganismen haben eine begrenzte (semi parente) Lebensdauer.
Die Maschinen müssen deshalb alle 12-18 Monate mit Enzymen"geimpft" werden und die Chips, in denen sich die Enzyme befinden, alle 3 Jahre, was auf Wunsch durch unseren Service ausgeführt wird.

Wie hoch ist der Energieverbrauch ?
Der Verbrauch hängt von der Maschinengrösse, der Geschwindigkeitseinstellung und der Betriebsumgebung ab. (siehe Tabelle oben)

Sind die Enzyme bzw. die Mikroorganismen schädlich ?
Nein, die ExBio-Maschinen sind umweltfreundlich d.h. bei der Zersetzung entstehen keinerlei Schadstoffe, sondern nur Prozesswasser aus dem Zersetzungsprozess und vernachlässigbare Mengen Menthan.

Was geschieht mit dem Abwasser ?
Das Abwasser aus dem exBio kann als Dünger verwertet oder über die Kanalisation abgelassen werden. Es handelt sich dabei nicht um flüssigen Bioabfall, sondern um ein Prozesswasser, welches durch die Verarbeitung und Zersetzung durch die Enzyme entsteht und etwa die gleichen Werte aufweist wie das Abwasser aus einem Geschirrspüler (CSB) und entspricht damit auch den schweizerischen Abwasser-Vorschriften. (Merkblatt Amt für Abwasser zu den Abfall- und Gewässerschutzvorschriften aus Gaststätten)
Das Prozesswasser kann alternativ auch mittels dem Bioking-Verfahren in zwei Fraktionen aufgespaltet werden, zum einen in ein aufbereitetes Abwasser zur Wiederverwendung z.B. in Toilettenspülungen und zum anderen in einen Wertstoff-Schlamm, welcher im Fettabscheider erfasst und dann in einer Biogasanlage verwertet wird.

Wo liegen die Vorteile des exBio-Konzeptes ?
Durch die sofortige Verwertung/Entfernung der Bioabfälle am Entstehungsort entfällt die Zwischenlagerung und Entsorgung von Bioabfallbehältern. Es gibt keine umweltbelastende Entsorgungstransporte (C02) mit Lärm und Verkehrsbelastung mehr und keine Geruchsemissionen oder Bakterien, die dem Mitarbeiter bei jedem öffnen von Bioabfallkübel entgegen kommen. Das exBio-System entlastet die Umwelt, optimiert die Hygiene, schützt die Gesundheit und spart viel Geld. In einer Oekobilanz schneidet dieses Konzept mit Abstand am besten ab. Eine bessere Lösung für den Bioabfall gibt es nicht!


Umtech Umwelttechnik • Innovat.ch AG • Waagtalstrasse 41 • 8842 Unteriberg • 044 786 14 14 • YAkOBg8gFQ0UBQMITgMI@nospam

Hier geht's zu den übrigen Umtech-Recyclingmaschinen !


empty